G.U.A.R.D.

Unsere Gesuche
Antworten
Nachricht
Autor
Entropy
STORYTELLER

G.U.A.R.D.

#1 Beitrag von Entropy » 3. Jan 2019, 20:56

Bild

Offiziell ist GUARD eine weltweit operierende und private Sicherheitsfirma. Tatsächlich handelt es sich hierbei um eine Mischung aus Menschen und übernatürlichen Wesen, die sich dem Schutz der Menschen, ihrer Gesetze und Ordnung verschrieben haben. Sie gehen vor allem gegen übernatürliche Kräfte vor, die sich an Menschen vergreifen und insgesamt für die Weltordnung der Sterblichen (und dadurch auch die der Unsterblichen) eine echte Bedrohung darstellen. Einst gründete ein sehr verbitterter Mann Namens Hannibal King eine Organisation namens Genesis. Diese Organisation wurde jedoch vom dem Oberhaupt der Nochnoi Dozor (William "der Teufel" alias "der Seelenfänger") und seinen "Sieben" unterwandert und nach und nach pervertiert. Im April 2014 wurde Genesis zerschlagen. Mit GUARD wollen Simon Kale und Nathan King es "besser" machen, denn die Grundsätze, für die Genesis eigentlich hätte stehen sollen, waren richtig in ihren Augen. Nach und nach schlossen sich ihnen weitere Personen an, die Genesis überlebt hatten oder nicht anwesend waren, als alles zerbrach.

Bereits bespielte Mitglieder findet man in unserer BESATZUNGSLISTE und weitere Infos zur Gruppierung findet man im BESCHREIBUNGSTEXT. (Letzteres ist nur für Members zugänglich. Das wichtigste ist hier im Gesuch erfasst)

Hier suchen wir natürlich weitere Mitglieder von GUARD.[/b] Die folgenden Beschreibungen verstehen sich als Anregungen, die ihr frei interpretieren und teilweise auch gerne abändern könnt, wobei wir, je nach Figur, einen engeren oder weiteren Spielraum sehen. Sprecht uns an, wenn ihr Rückfragen habt oder etwas anders gestalten wollt, als beschrieben. Auch eigene Kreationen sind herzlich Willkommen!


EVELIN KING
Mutter von Nathan King | ca. 55 Jahre alt | Finanzchefin von GUARD

Bild
Evelin ist die Mutter von Nathan King und die Ex-Frau von Hannibal King, dem einstigen Gründer von Genesis.
Zitat aus Nathans Steckbrief:
"...Meine Eltern in diesem Leben. Hannibal war ein sehr verbitterter Mann. Ein Vampir nahm ihm seine Familie, als er selbst noch ein Kind war. Das machte aus ihm einen Mann mit viel Macht und einem unstillbaren Durst nach Rache. Dunkle Absichten, die ihn nur noch tiefer in den Abgrund trieben. Hätte Enira mich nicht gefunden als ich vierzehn Jahre alt war, so würde ich seinen Hass auf alles Übernatürliche bis heute teilen. Er gab es diesen Hass an uns weiter. Meine Mutter Evelin trieb das unter anderem fort von ihm. Drei Jahre nach meiner Geburt brachte Evelin einen zweiten Sohn zur Welt. Meinen Bruder. Edward. Er starb und zerbrach an dem Hass, den Hannibal ihm einimpfte. Noch mehr als unser Vater seine erste Freundin tötete, die ein Werwolf war. Jahre voller Drogenprobleme folgten und letzten Endes ertrug mein Bruder das alles nicht mehr. Bald nach Edwards Tod ließ sich meine Mutter von ihm scheiden. Sie lebt als freie Autorin und Ghostwriter in DC. Wir halten kaum Kontakt zueinander. Es schmerzt sie alles viel zu sehr und das kann ich ihr nicht verübeln. Ich bin lange an Hannibals Seite geblieben, im Versuch ihn zu bekehren, wieder gesund zu machen, aber es half nichts. Der Hass war zu tief verwurzelt in ihm. Ein Jahr nach Edwards Tot gründete Hannibal dann Genesis..."

Nach dem tragischen Tod ihres Ex-Mannes und dem darauffolgenden Verschwinden ihres Sohnes, beschloss Evelin, Nate zu suchen. Sie sollte ihn auch finden und von da an änderte sich ihr Leben. Natürlich wusste Evelin schon seit Jahren von der "wahren Welt der Unsterblichen", doch hielt sie wenig davon genauer hinzusehen. Erst als die Nachricht von Hannibals Tod sie erreichte, rüttelte sie das wach. Wo jahrelang nur loser Kontakt zu ihrem Sohn herrschte, suchte sie diesen nun aktiv. Die Beziehung der beiden ist bis heute nicht gänzlich im Reinen, aber auch Nathan bemüht sich, eine bessere Beziehung zu seiner Mutter aufzubauen. Heute ist Evelin die Finanzchefin von GUARD. Sie ist also eher im Hintergrund tätig und vermutlich lässt sie das Autorendasein auch nicht ganz bleiben, aber ihre Lebensaufgabe ist es nun, "ihre Jungs", Simon und Nathan, zu unterstützen. In vielerlei Hinsicht ist sie zur "guten Seele" von GUARD geworden, stets bemüht, nach dem Wohl aller Mitglieder zu sehen. Etwas gluckenhaft ist sie schon, die Gute, aber dafür wird sie auch von vielen respektiert und geliebt.

Avatarvorschlag:
Jodie Foster gefällt uns ziemlich gut. Ist aber verhandelbar.



Quinn „Q“ Wescott – Leitung Symbiotic Technology
Kitsune – ca. 110 Jahre alt


Bild
Quinn (Name ist fix) stammt aus Australien, ein Land, in dem – allein durch die Nähe zum Ursprungsland ihrer Rasse – eine vergleichsweise hohe Verbreitung an Kitsunen zu finden ist. Melody wuchs auf der Farm ihrer Familie auf. Als Frau der Tat lernte sie früh, auch bei körperlichen Aufgaben mit anzupacken. Dabei bewies sie immer schon ein besonderes Verständnis dafür, wie die Dinge funktionierten und vor allem, wie die menschliche Technik von der Natur lernen konnte. Ihr enger Kontakt zu den lokalen Aborigine-Stämmen intensivierte ihr Wissen über die Intelligenz der Natur weiter. Von einem Wise Man namens Jiemba lernte sie zudem die Lehre der Traumzeit kennen, welche alles miteinander verband. Über ihn traf sie auch erstmals den Soldaten Simon Kale, der nach einem Flugzeugabsturz während des zweiten Weltkrieges von der Aborigine-Gemeinschaft aufgenommen wurde und sich schließlich mit Jiembas Tochter Alinta liierte. Auch Quinn und Simon freundeten sich während dieser Zeit an, doch der Kontakt riss nach Alintas Tod und Kales anschließendem Fortgang wieder ab.

Quinn entschied sich, als die Möglichkeiten für Frauen hierzu etablierter und verbreiteter wurden, zu einem Ingenieursstudium an der University of Sydney. Auch wenn die Farm ihrer Familie sich noch immer in ihrem Besitz befindet, bewirtschaftete sie sie zuletzt nicht mehr selbst, sondern überließ ihrem Bruder und ihrem Cousin das Gelände. Sie arbeitete zuletzt am Institut für Biomedizinische Materialien und Geräte an der University of Technology in Sydney, als Simon Kale den Kontakt wieder aufleben ließ, um sie für GUARD abzuwerben.

Als Kitsune ist sie mit der (Luft-)Hexe Raine verbunden. Raine wird bei uns bespielt. Näheres zu diesen beiden bitte dann mit ihr absprechen.

Avatarvorschlag:
Odette Annable vielleicht?



SANDRA HALLOW
Security (SC) | Werkatze | Alter freigestellt, aber unter 100 Jahre

Bild
Sandra entstammt einer stolzen Familie von Werkatzen und wuchs im Süden der USA auf. Anfang 2014 versuchte Genesis, sie und ein weiteres Familienmitglied zu entführen, als beide auf dem Rückweg vom Supermarkt waren. Sie schlugen die Angreifer in die Flucht und die Familie hatte große Probleme, die Spuren des übernatürlichen Angriffs zu vertuschen, damit sie weiterhin ungestört unter den Menschen ihres Heimatortes leben konnten. Danach waren sie besonders wachsam. Nach dem Fall von Genesis und dem darauffolgenden Umbau der Organisation in GUARD fand man ihren Namen in alten Genesis-Akten und ein Mitglied von GUARD suchte die Familie auf, um sie über die Neuausrichtung zu informieren sowie eventuelle verschwundene Verwandte oder Freunde in Erfahrung zu bringen. Sandra fand den Gedanken von GUARD sofort faszinierend und wollte jedes Detail wissen. Schließlich entschloss sie sich dazu, nach Chicago zu gehen und sie bei ihrer Mission zu unterstützen. Die junge Werkatze ist aufgeschlossen und sehr neugierig, leise und schnell und kann, wenn sie will, absolut harmlos wirken.

Avatarvorschlag:
Alice Braga (oder ähnlich)


CARLA AVILA MENDELEZ
Science Department (SC) | Mensch/andere Rasse | Ende 20

Bild
Carlas Familie immigrierte aus Argentinien in die USA als sie 12 war und zog nach San Diego. Carla lerne schnell Englisch, hat aber bis heute einen erkennbaren Akzent, der ihre spanischsprachige Herkunft verrät, auf welche sie aber ohnehin stolz ist. Nach der Schule absolvierte Carla eine Ausbildung zur Rettungssanitäterin und war jahrelang als solche in San Diego tätig. Als sie Anfang 20 war, lernte sie im Urlaub Hassan El Sethoui kennen, ebenfalls Rettungssanitäter, wohnhaft in Chicago. Sie verliebte sich und nach einigen Monaten Fernbeziehung zog sie zu ihm nach Chicago. Ihren ersten Berührungspunkt mit der übernatürlichen Welt hatte sie während eines Einsatzes als Sanitäterin, als sie Zeugin wurde, wie Wunden sich mit geradezu unmöglicher Geschwindigkeit verschlossen, eigentlich tödliche Verletzungen einfach verheilten. Carla begann daraufhin, auf eigene Faust zu recherchieren und entwickelte eine Faszination für alles Übernatürliche. Nach einem Einsatz mit Kollateralschäden durch einen Kampf zwischen damaligen Genesis-Huntern und einigen Werwölfen kam sie in Kontakt zu den Cleanern, welche die Spuren des Vorfalls beseitigten – und dabei auf den Widerstand der jungen Sanitäterin stießen, welche nicht bereit war, ihre Patienten mal eben so der Obhut von Fremden zu überlassen. Später erinnerte man sich an die engagierte, temperamentvolle Sanitäterin, als die Cleaner ein Teil von GUARD wurden, und Avery Jameson machte ihr ein Angebot, Teil der wissenschaftlich-medizinischen Abteilung zu werden.

Avatarvorschlag:
Michelle Rodriguez (oder ähnlich)


AVERY JAMESON
Chief of Clean-up/Cover-up (CCC) | Druidin | ca. 20 Jahre alt

Bild
Avery Jameson war die rechte Hand von Alexander Snow bei den Cleanern. Als jener nach der Vereinigung mit GUARD seinen Platz räumte, empfahl er sie für seine Nachfolge als Leiterin der nun neuen Abteilung für Clean-up/Cover-up. Avery zeichnet sich durch Scharfsinnigkeit, Kombinationsgabe und analytisches Denken aus, womit sie ihre Vorgesetzten schnell davon überzeugen konnte, dass sie trotz ihres jungen Alters die Richtige für den Job ist. Nicht alle Kollegen akzeptieren das sofort, weshalb sie gelegentlich damit zu kämpfen hat, sich durchsetzen zu müssen, bis andere sie in ihrer Position akzeptieren. Aufgewachsen in New Jersey als Waise unbekannter Herkunft, entdeckte sie ihre eigenen druidischen Fähigkeiten erst spät. Die Cleaner fanden sie und bildeten sie aus und während sie zu Beginn vor allem Recherchearbeiten anstellte, übernahm sie bald zunehmend wichtige Aufgaben innerhalb der Organisation. Privat ist Avery Jazz-Musikerin und war bis vor ca. einem Jahr mit dem Kitsune Seth Oliver liiert, der von ihrem wahren Job allerdings nichts ahnte.

Avatarvorschlag:
Katherine Langford (oder ähnlicher Typus, auf jeden Fall brünett mit einer gewissen Unnahbarkeit)


ANTHONY DA SILVA
Chief-Operator (COP) | Mensch | 32 Jahre

Bild
Anthony da Silva war bereits Hunter bei Genesis. Wie auch Simon Kale schloss er sich der Gruppierung an, da er an die gute Sache glaubte - und auch er musste erkennen, dass die Ziele von Genesis in Wahrheit verdorben waren. An seinen Zielen und Überzeugungen hat dies nie etwas geändert.
Da Silva wurde geboren als Sohn von Carlos da Silva, seines Zeichens mexikanischer Einwanderer, und Jordan Peyton, Trailer-Park-Bewohnerin in Arizona. Er wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf und wie viele seiner Herkunft und seines Standes verschlug es ihn zur Army. Er diente im Irakkrieg, bis eine Verletzung durch Granatsplitter 2008 dafür sorgte, dass er den Dienst quittieren musste. Nach der Reha allerdings tat er sich schwer damit, einen regulären Job zu finden und anzunehmen. Er begann, bei privaten Sicherheitsfirmen anzuheuern. In dieser Zeit ging die Ehe mit seiner Highschool-Liebe und ersten Frau Tamara in die Brüche. Anthony kam erstmalig in Kontakt mit Übernatürlichen während eines Auftrags zum Personenschutz für einen lokalen Aktivisten, der sich für die Rehabilitation von drogenabhängigen Immigranten einsetzte. Es stellte sich heraus, dass jener Aktivist seinerseits ein Werwolf war, der unter einer Crimson-Sucht litt und (vergeblich) gegen diese ankämpfte.. Anthony entdeckte diesen Umstand und erfuhr so um die Welt der Übernatürlichen. Sein Weg führte ihn schließlich zu Genesis, wo er zeitweilig mit Simon Kale in der gleichen Einheit arbeitete. Nach dem Ende von Genesis wurde er von Kale selbst für GUARD angeheuert. Anthony ist ein rechtschaffener Mann, der für seine Überzeugungen eintritt, kein Haudrauf, eher ein Stratege, aber auch nicht schüchtern. Er sucht das Glück in den kleinen Dingen. Kürzlich hat er zum zweiten Mal geheiratet; seine Frau Deborah ist derzeit schwanger.

Avatarvorschlag:
Diego Luna (oder ähnlicher Typus, wichtig ist die mexikanische Herkunft und eine gewisse Mischung aus sanften und rauhen Zügen)


MARC UND BRENDA BRIXTON
Operator (OP) | Menschen mit Begabung | Anfang 40

Bild
Brenda und Marc lernten sich als junge Abenteurer beim Klettern in den peruanischen Anden kennen und verstanden sich auf Anhieb so gut, dass beide das College für ein weiteres Jahr aufschoben, um spontan gemeinsam die Welt zu umsegeln. Eine tiefe Liebe zum Reisen und zum Extremsport hatten beide schon vor ihrem Aufeinandertreffen und sie genießen es bis heute, das miteinander zu teilen. In ihren Zwanzigern und Dreißigern reisten sie um den gesamten Globus und es gibt beinah nichts, das die beiden nicht schon getan haben. Den Heiratsantrag machte Brenda Marc dann auch standesgemäß beim Bungee-Jumping in Neuseeland. Vor einigen Jahren stellten sie fest, dass es kaum noch neue, herausfordernde Erfahrungen für sie gab und sie erfanden sich neu als "Extremsport-Consultants" für reiche Leute, die einen Kick wollten, aber keine Ahnung hatten. Die beiden gewannen schnell den Status eines Geheimtipps in gewissen Kreisen, was dazu führte, dass vor allem hippe, verwöhnte Jugendliche und junge Erwachsene mit zu viel Geld auf der Kreditkarte ihre Dienste in Anspruch nahmen. Die Aufgabe, diesen Kids nicht nur vorm Fallschirmspringen die Hand zu halten, sondern sie auch noch vor sich selbst zu beschützen, forderte die beiden tatsächlich ein paar Jahre und wahrscheinlich hatten sie ihre erste Begegnung mit der Welt der Übernatürlichen während eines solchen Engagements.
Bild
Mitte 2014 hatten sie genug davon, reiche Kinder zu babysitten, doch die Security-Tätigkeit war ihnen ans Herz gewachsen, also bewarben sie sich bei einer neuen Firma namens GUARD, die weltweit operierte und ihnen so ermöglichte, auch das Reisen beizubehalten. Durch ihre Erfahrung dauerte es nicht lange, bis ihnen auffiel, dass in einigen ihrer Kollegen mehr steckte als auf den ersten Blick erkennbar war und als ihre Vorgesetzten von diesem Wissen erfuhren, wurden sie in die inoffiziellen Einheiten befördert, wo sie schnell durch die Ränge nach oben kletterten. Die beiden sind lebenslustig, immer aktiv und nichts für Leute, die mit ihnen nicht mithalten können. Sie benötigen keine Worte, um miteinander zu kommunizieren und verlassen sich blind auf den jeweils anderen. In die Personenschutz-Branche sind sie nicht aufgrund eines tragischen Ereignisses in der Vergangenheit hineingeraten, sondern auf der Suche nach einem neuen Kick, doch dabei geblieben sind sie, weil sie in der Aufgabe eine lohnenswerte Tätigkeit sehen, in der sie gut sind und die ihnen viel gibt.

Für die Begabungen der beiden stellen wir uns etwas physisches vor, zum Beispiel gesteigerte Muskelkraft, schnellere Reflexe, Adrenalinschub o.ä.

Avatarvorschläge:
Christian Bale oder Liam McIntyre (oder ähnlich) für Marc?
Milla Jovovich oder Uma Thurman (oder ähnlich) für Brenda?
Ist so ziemlich freigestellt.



CLAIRE MARTIN
Operator (OP) | Sharur | Alter freigestellt

Bild
Nathan kennt Claire noch von seiner Zeit bei der Delta Force. Während eines gemeinsamen Einsatzes war sie seine Pilotin. Dabei erkannten sie einander als Sharur und freundeten sich rasch an. Claire selbst gehörte einst zur United States Air Force (Bevor sie zu den Delta Force kam) und galt als "Im Einsatz verschollen". Nate glaubte das jedoch nicht und machte sich zusammen mit Simon auf die Suche nach der alten Freundin. Sie sollten sie auch finden und für GUARD rekrutieren können. Claire ist eine außergewöhnlich begabte Pilotin und fliegt daher überwiegend Teams von A nach B. Ihre besondere Begabung, verliehen durch ihren Lugal, ist die Kontrolle über Winde.

Avatarvorschlag:
Jessica Biel vielleicht?



JAROSLAW "JAREK" HAVERING
Operator (OP) | Phantom | Alter freigestellt

Bild
Jarek wiederum ist ein "besonders" enger Freund von Claire. Diese Freundschaft begann schon in der Schulzeit und hält bis heute. Zwischen beiden scheint es ein ewiges On-Off-Ding zu geben, weshalb es auch nicht weiter verwunderlich war, Jarek an Claires Seite anzutreffen, als Nate und Simon Claire aufspürten. Jarek ist ein recht verrückter Zeitgenosse. Er liebt den "Kick" und alle Arten von Extremsport. Sein Können als Pilot und Soldat steht nicht in Zweifel, aber durch seine viel zu lockere, verrückte Art, erweckt er oft den Eindruck, wenig verlässlich zu sein. Das stimmt auch, aber wenn es wirklich ernst wird, ist er immer da und voll dabei.

Avatarvorschlag:
Bradley Cooper?



IVORY
Ca. 300 Jahre alt | Werwolf | Dark River

Bild
Ivory ist ein sehr ungewöhnliches Wölfchen. Sie ist auf der tierischen Seite wohl das, was man als schwächstes Glied im Rudel bezeichnen würde. Trotz ihres Alters noch immer eine Omgea-Wölfin. Sie ist Bildhaft gesprochen, jener Wolf, der immer zuletzt essen darf. Zart, wenig aggressiv und noch weniger stark. In der Tat ist sie als Werwolf auch sehr schwach (Im Vergleich zu anderen Gleichaltrigen). Die Crinosform vermeidet sie gänzlich, wenn sie kann, da sie diese Form auch heute noch kaum kontrolliert bekommt. Doch das was sich in körperlicher Hinsicht, als größte Schwäche präsentiert, gleicht sie mit ihrem schlauen Köpfchen wieder aus. Sie ist ein Genie mit einem sehr hohen IQ. Wissenschaft und die Kunst des Geistes stehen bei ihr an erster Stelle. Lucan, der Alpha selbst, war es, der sie vor ca. 300 Jahren aufspürte, als kleinster, ungeliebter Wolf ihres damaligen Rudels. Die Jäger des Dark River Clans wurden auf dieses kleinere Rudel aufmerksam, da sie ihr Unwesen trieben und für viele Morde verantwortlich waren. Natürlich versuchten Lucan und seine Jäger sie zu sozialisieren. Das jedoch ohne Erfolg und so blieb ihnen nichts anderes übrig, als das Rudel auszulöschen. Nur Ivory überlebte es, da sie sich als einzige zugänglich zeigte, für die Sozialisierung. Mit der Zeit blühte sie im Clan auf. Sie fand endlich ein echtes Zuhause. Familie. Freunde. All das wurde der Clan für sie. Obwohl sie primär Lucans rechte Hand wurde, war sie in der Zentrale des Clans (New York) kaum wegzudenken. Bei ihr liefen alle Informationen zusammen. Sie koordinierte in den meisten Fällen die Aktionen und Teams im Einsatz.

Dann kam der 01 Mai 2015 und ihr Zuhause wurde buchstäblich vom Feind ausradiert. Nur sehr wenige Clanmitglieder überlebten diesen Angriff. Ivory zählte zu diesen wenigen. Nach diesem Schlag sah sich der Clan dazu gezwungen nach Schottland (Ihrem Stammsitz in der Welt) zu gehen und den Kriegsschauplatz zu verlassen, denn so stark dezimiert waren sie einfach nicht länger in der Lage zu kämpfen. Manche von ihnen schlossen sich dann den diversen Gruppierungen der Allianz an. Als Connor und Kyra sich GUARD anschlossen, folgte sie ihnen, denn obwohl das „sanfte“ Wölfchen auch heute noch mit den Verlusten jener Nacht zu kämpfen hat, schlägt in ihrer Brust doch das Herz eines echten Wolfes. Niemals würde sie ihre Familie im Stich lassen und so wurde auch sie Teil von GUARD. Dort macht sie das, was sie schon im Clan machte. Sie sitzt in der Zentrale wo alle Infos zusammenlaufen, unterstützt die Operator-Teams mit Informationen und hält auch Gmail aktuell (Das ist das News Netzwerk der Allianz).

Avatarvorschlag:
Nora Arnezeder oder Sarah Gadon vielleicht?
Optisch stellen wir sie uns einfach zierlich und klein vor. Mehr Vorgabe gibt’s dazu eigentlich auch nicht.



Owen Spencer – Head of Security (HSC)
Werwolf – ca. 80 Jahre

Bild
Owen war Gefangener bei Genesis, der Vorgänger-Organisation von GUARD, als diese vom dunklen Orden der Nochnoi Dozor unterwandert worden war. Seiner Werwolf-Fähigkeiten beraubt und in eine Zelle gesperrt, verdankte er es seiner schon als Mensch überdurchschnittlichen Widerstandsfähigkeit und inneren Ruhe, dass er die Experimente überstand, ohne, wie so viele, daran zu zerbrechen. GUARD gegenüber war er verständlicherweise zuerst skeptisch und es brauchte eine Weile, ihn davon zu überzeugen, dass die Organisation sich wirklich neu erfunden hatte. Er ist ein ruhiger Zeitgenosse, besonnen und nachdenklich. Er bevorzugt es, zuerst alle Informationen zu sammeln, bevor er eine fundierte Entscheidung trifft und alle seine Pläne sind bis ins letzte Detail durchdacht und beziehen auch die unwahrscheinlichsten Entwicklungen mit ein. Eingesetzt und geschult hat er diese Fähigkeiten während seiner Karierre beim US-Militär, bevor er auf Heimaturlaub von einem seiner vielen Auslandseinsätze von Genesis entführt wurde. Die innere Sicherheit und Integrität von GUARD zu gewährleisten ist ihm eine Herzensangelegenheit und weil jeder das weiß, ist ihm der Respekt seiner Kollegen sicher. Seine Vergangenheit mit Genesis sorgt hin und wieder für unangenehme Situationen, wenn er mit ehemaligen Genesis-Wärtern oder -Wissenschaftlern aufeinander trifft.
Wo er ursprünglich herkommt und wie er aufgewachsen ist, das ist der Fantasie des Spielers überlassen.

Avatarvorschlag:
Zach McGowan (oder ähnlich)



Bild


BEI INTERESSE BITTE HIER MELDEN
ODER DIREKT ANS TEAM WENDEN



Antworten