Chaos-WG

In New York

Antworten
Nachricht
Autor
Gravity
STORYTELLER

Chaos-WG

#1 Beitrag von Gravity » 30. Okt 2017, 23:19

CHAOS-WG


In der East 7th Street, Manhattan gibt es eine WG. Eine ganz normale WG? Mitnichten … Auf eigentlich viel zu wenigen Quadratmetern wohnt in einem typischen Haus des East Village eine Ansammlung der unterschiedlichsten übernatürlichen Wesen und deren aus dem Nichts aufgetauchter Hauskater Ernst-Ramses. Irgendwie hat jeder sein eigenes Zimmer, wenngleich das physikalisch in einer solchen Wohnung unmöglich sein sollte.

Jeder der aktuell sechs Bewohner hat sein ganz persönliches Geheimnis – und seinen ganz persönlichen Schatten. Da wäre die soziopathische Banshee Melanie, der Jungkitsune Seth und seine Zwangsstörungen, die vermeintliche Vielleicht-doch-keine-Werkatze Felina, und der mit seinem Schicksal hadernde Öko-Jungvampir Leroy. Keiner der Mitbewohner weiß von den jeweils anderen, dass sie mehr sind als Menschen. Und sie sind gut darin, sämtliche Anzeichen zu ignorieren.

Die folgenden WG-Bewohner suchen noch einen Willigen, der ihnen ihr (chaotisches) Leben einhaucht. Die Gesuche sind bewusst ohne viele Auflagen formuliert – ihr habt bei der Ausgestaltung relativ freie Hand. Einzige Bedingung: Jeder sollte seinen ganz persönlichen Chaos-Faktor mitbringen. Tobt Euch aus! Je verrückter, umso besser passt ihr in die Chaos-WG!


Bereits bespielte Mitbewohner:
Seth (Kitsune)
Felina (Phönix)
Melanie Hale (Banshee)
Leroy Sloane (Vampir)


Bild

Phyllis Basdeki
Hexe • Element: Erde oder Feuer • zwischen 18 und 22 Jahre • Studentin
Quickfacts:

versteht sich mit Felina | spinnefeind mit Melanie | teilt als einzige Mitbewohnerin Seths Putzfimmel | hat Spaß an Dekoartikeln und Kitsch (Kerzen, Porzellanfläschchen)


Nennenswerte In-Continuity-Erwähnungen:
Melanie hat geschrieben:Ein genervtes Schnaufen entwich ihr und sie sackte ebenso frustriert in sich zusammen, dass der Anblick der Küche sie dazu veranlasste, das sie aufgeben wollte. Ohne putzen. Wenn Phyllis das Chaos morgen früh sah würde sie sich tierisch aufregen, dann putzen, dann geräuschvoll Melanies Zimmer stürmen, meckern, aber so musste sie nicht selbst putzen, das war immerhin ein Vorteil an der nervigen Trulle, sie hatte einen Putzfimmel.
Seth hat geschrieben:Phyllis hatte das WC ja mit dutzenden kitschigen Porzellanfläschchen und anderen Dekoartikeln ausgestattet, worüber sie und Harv sich regelmäßig in die Wolle bekamen, da sich das in einer Jungs-WG ja nicht gehörte, jedenfalls wenn es nach Harv ging. Phyllis konterte dann gerne, dass man bei einem Überhang von nur einem Kerl kaum von einer Jungs-WG sprechen konnte und Melanie sprang Harv daraufhin bei, dass ihr der Kram auch nicht gefiel, wobei Seth den Eindruck hatte, dass das weniger mit ihrem Dekogeschmack als viel mehr mit der Verantwortlichen zu tun hatte.
Felina hat geschrieben:Vielleicht konnte sie ja dieses Mal einen besseren ersten Eindruck hinterlassen. „Klar, Melanie. Die Psychologiestudentin. Hat mir Phyllis erzählt. [...]"
Seth hat geschrieben:Er erstarrte, als er zu spät erkannte, dass Felina gerade lachend und mit Vollgas in ein Minenfeld preschte. Phyllis zu erwähnen war schlimm genug. Phyllis' Statement über Melanie zu zitieren war aber selbst dann hinreichend dämlich, wenn man nichts von der ... besonderen Beziehung der beiden wusste.



Avatarvorschlag: Vielleicht Abigail Breslin? (frei wählbar)


Bild

Timo Greene
Druide / Mensch mit Begabung • zwischen 22 und 25 Jahre • jobbt in einem Comicladen / freischaffender Videospieltester

Quickfacts:

Bilderbuch-Nerd | Comicfan | Videospiel-Suchtie | oft tagelang in seinem Zimmer verschollen | Schnorrer | versteht sich gut mit seinem Pin-up-Kalender


Nennenswerte In-Continuity-Erwähnungen:
Melanie hat geschrieben:
Ihr Mitbewohner hatte auch so ähnliches Zeug, verkleidete sich als Ork und anderes hässliches Getier aus Videospielen und dieser hier, nun, er musste wohl einen Faible für noch krankere Monster haben. “Krass.“ entglitt ihr dann, mit einem Lachen, das noch etwas zu gekünstelt wirkte, aber mehr für ehrliche Überraschung sprach, die sie empfand, da sie sich an die Erklärung klammern wollte. “Das ist ein... Balrog, richtig?“
Melanie hat geschrieben:
“Ist nicht schlimm... ich hatte mal fünf. Aber die sind verschwunden. Du solltest deine nicht in der Küche lassen, wenn Zach mal etwas annektiert hat ist das in seinem Zimmer. Und Timo sagt sein Zimmer sei wie ein schwarzes Loch.“
Seth hat geschrieben:
Aus der Küche hörte er Geräusche, irgendwer war also wach, vielleicht Melanie oder Aislinn oder auch die Neue. Harv wäre es sicherlich nicht, ebensowenig wie Timo und Richard - keinen der drei würde man jemals vor 11 Uhr außerhalb des Bettes antreffen, wenn sie nicht gerade dazu gezwungen wurden. Und ehrlich gesagt war er sich gar nicht sicher, ob noch hier wohnte, jedenfalls hatte er ihn seit bestimmt drei Wochen nicht mehr gesehen, was aber nichts heißen musste, vielleicht war er auch vor seinem Rechner oder einer seiner Spielekonsolen festgewachsen.

Avatarvorschlag: z. B. Logan Lerman (frei wählbar)


BEI INTERESSE BITTE HIER MELDEN
ODER DIREKT ANS TEAM WENDEN


Gern gesehen sind natürlich auch eigene Ideen.



Antworten