Die Schattenspieler

Vampir-Orden

Antworten
Nachricht
Autor
Eternity
STORYTELLER

Die Schattenspieler

#1 Beitrag von Eternity » 1. Nov 2017, 00:32

Bild


Die Schattenspieler waren immer ein reiner Vampir-Orden, doch verfügen auch sie inzwischen über das eine oder andere Nicht-Vampir-Wesen im Team. Darunter bisher einen Werwolf und zwei Hybriden. Im Großen und Ganzen besteht der Hauptanteil aber auch weiterhin aus Vampiren. Die Werwölfe des Dark River Clans sind enge Verbündete und Freunde.
Der Orden besitzt zahlreiche Standorte auf der ganzen Welt, wobei sich ihr Haupteinflussgebiet auf Europa beschränkt. Ihr Hauptquartier befindet sich in Oxford (England), in der Festung „Wardjeu".
Ihre gesamte Mitgliederanzahl betrug zu Beginn des Krieges ca. 2000, verteit auf der ganzen Welt. Durch den Krieg zwischen dem "Seelenfänger" und quasi dem Rest der Welt, erhielten sie einen enormen Zustrom neuer Rekruten und Schutzsuchender. So beläuft sich ihre Zahl im Jahre 2015 (aktuelle Ingame-Zeit) auf etwa 5000 Mitglieder und Schützlinge weltweit.

- Gruppenbeschreibung -
- Vampire -

Bereits bespielte Charaktere findet man in der Who-is-Who-Liste.


Und hier suchen wir weitere Mitglieder des Ordens.
Gern gesehen sind natürlich auch eigene Ideen
und selbst erschaffene Charaktere für den Orden.



Bild

N O R A
(Name fix) • Zögling von Annabell • ca. 700 Jahre alt • Chronistin des Ordens

Bild
Die Chronistin des Ordens gehört zugleich auch dem Rat der Schattenspieler an. Einst durch Annabell ins Leben gerufen, füllte sie diesen Posten die letzten Jahrhunderte aus. 2013 wurde sie jedoch vom Feind vernichtet. Ihr einziger Zögling Nora trat ihre Nachfolge an. Neben dem Dokumentieren der Ordensgeschichte, all seiner Mitglieder und der Wahrung ihrer Geheimnisse, fungiert sie auch als eine Art „Therapeutin“ für die Mitglieder. Sie kümmert sich um jene die traumatisiert sind oder einfach nur jemanden brauchen zum Reden, um zu verarbeiten, fernab des nahen Umfelds. Dadurch, dass sie als einzige die ganze Chronik kennt und damit auch Geheimnisse verbunden sind, bekleidet sie keinen aktiven Posten. Sie wird beschützt und bleibt in der Regel stets im Schutz des Ordens. Nora ist ein sehr zurückhaltender Charakter. Ein feinfühliges Wesen, was oft den Eindruck erweckt, dass sie ein zahmes kleines Lamm ist, was aber enorm täuscht. Ihr Leben begann im Chaos und endete in Blut. Im Mittelalter als Kind einfacher Bauern geboren, wurde sie während der Hexenverfolgungen beinahe auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Dabei war sie keine Hexe. Nie. Sie verstand sich nur sehr gut auf Kräuter und besaß schon als kleines Kind eine ganz feine Intuition für Menschen und ihre wahren Absichten. In der Tat ist das auch eine Begabung. Das "Dritte Auge" oder "Spiegelbild" wird diese Gabe in Kreisen von Druiden und Hexen bezeichnet. Es gibt ihr fast mühelos die Chance andere zu durchschauen. Zu spüren, wenn die Absichten ihres Gegenübers gut oder böse sind. Dadurch wurde sie gefürchtet von allen anderen Bauern und den Gutsherren, sodass sie letzten Endes als Hexe abgestempelt wurde, doch Annabell bewahrte sie vor diesem grausamen Schicksal und machte sie zu einem Vampir. Einem festen, geliebten Teil der Familie. Schon immer war es ihre Aufgabe, ihre Erschafferin zu unterstützen, deren seltene Gabe es war, in die Zukunft sehen zu können. Nora hütet so unfassbar viel Wissen und Geheimnisse. Daher ist es empfehlenswert, sie nur als Zweitcharakter zu spielen, denn mit ihrem Wissen wird sie eben besonders beschützt und kommt daher nicht so häufig "raus" aus den sicheren Zonen des Ordens.

AVATARVORSCHLAG:
Nora Arnezeder vielleicht? Ist so ziemlich freigestellt.


S I N E A D
(Name fix) • ca. 700 Jahre alt • Ratsmitglied • Kopf der Spione • Ausbilderin

Bild
Neben Tristan, Alicé und Amelie ist Sinead der letzte lebende Zögling von Sophie, der Gründerin des Ordens. Entsprechend eng ist ihre Verbindung zu den dreien. Besonders mit Amelie verbindet sie eine tiefe Freundschaft, da beide recht zeitgleich den Schattenspielern beitragen, wie sie auch später zum Ratsmitglied erhoben wurden. Sinead hat eine schottische Abstammung, aber darüber hinaus gibt es keine fixe Vorgabe zu ihrem menschlichen Leben und ihrem Hintergrund generell. Dafür ist ihre Geschichte ab dem Zeitpunkt ihrer Wandlung umso bewegter. Sie war sehr früh Teil des Ordens und hat daher viel von dessen Geschichte miterlebt. Auch in jüngster Vergangenheit musste sie einiges durchstehen, unter anderem die Zerschlagung ihres Hauses in Athen. Nach diesem Vorfall hielt man sie auch lange für tot, doch Ende August 2014 konnte sie befreit werden und in den Schoß der Familie zurückkehren. Es gibt natürlich sehr viel mehr zu besprechen und einzulesen, was sie angeht. Sin hat eine wichtige Rolle mit vielen Verbindungen, auch aktiv bespielten Zöglingen, ihr Spieler sollte also etwas Geduld mitbringen und natürlich hoffen wir auf eine dauerhafte Besetzung dieser Rolle. Jemand, der wirklich Interesse an ihr hat und auch dabei bleibt, der ihr den Tiefgang gibt, den sie verdient. Zusammenfassend ist sie eine sehr starke, selbstebewusste Frau, die schon zu ihren sterblichen Zeiten dadurch herausstach, sich niemals unterkriegen zu lassen.

AVATARVORSCHLAG: Rhona Mitra oder Jaimie Alexander würde uns gut gefallen. Sinead ist eine Kriegerin und darf das gern auch ausstrahlen.


B L A I R
(Name fix) • ca. 700 Jahre alt • Ratsmitglied • Kopf der Wächter • Ausbilderin

Bild
Wo Micah (siehe weiter unten) der harte "Drill"-Part ist, da erfüllt sie den menschlichen Aspekt des Ausbildungspaars. Da wo er auf zwischenmenschlicher Ebene versagt, greift sie ein und glättet die Wogen. Nicht zu vergessen ist, dass Tristan, der Anführer der Krieger, sie nicht umsonst vom regulären Dienst abkommanderite, damit sie sich primär der Ausbildung zuwenden konnte. Blair ist gefährlich, leise und schnell. Alles andere rund um ihre Vergangenheit ist dem Spieler selbst überlassen. Ihre besondere Begabung ist die Fähigkeit, perfekt mit ihrer Umgebung verschmelzen zu können. Dafür schraubt sie ihre eigene Aura so weit herunter, dass nur die mächstigsten Wesen sie noch erfassen können. Deswegen hat sie unter anderem auch den Spitznamen "Chamelaeon". Sie ist absolut loyal gegenüber dem Orden. Dank ihrer Tödlichkeit und ungebrochenen Treue galt sie lange als Tristans Nachfolgerin im Rat, sollte er sterben. Der Krieg veränderte jedoch einiges. So kam es, dass Blair 2015 schon in den Rat erhoben wurde, als Kopf der Wächter. Daher ist uns viel daran gelegen, dass Blair eine echte Freundin ist, neben der Pflicht und dem Dienst im Orden. Sie zählt auch zu den wenigen Wesen im Orden, die sich absolut herausnehmen können, Tristan und anderen Ratsmitgliedern die Meinung zu pfeiffen. Insbesondere Tristan pfeifft sie gerne mal zum Ausruhen, da er zu sehr dazu neigt sich zu überarbeiten. Dabei ist sie aber nicht respektlos. Sie weiß sich wirklich zu benehmen und wenn sie dann mal schimpft, entspringt ehrlicher Sorge um die Personen die ihr am Herzen liegen.

AVATARVORSCHLAG: Katrina Law vielleicht? Sie sollte auf jeden Fall asiatisch sein und nicht zu "jung" wirken. Blair zählt zu den ältesten und erfahrensten Kriegern des Hauses.


V I V I E N N E & D A N I E L
(Name fix) • ca. 800 Jahre alt • Geschäftsleute • Sebastians Zöglinge


Bild
Bild
Vivienne und Daniel sind die ersten und (fast) letzten Kinder des einstigen Ratsmitglieds Sebastian. Sebastian war einst das Ratsmitglied, das die Geschäftsleute im Osten und in Asien anführte. Er starb 2013 beim Silvester-Maskenball-Massaker durch Johns Hand (ein langjähriger Freund), der keine andere Wahl hatte, da Sebastian unter dem Einfluss einer dunklen Hexe stand und andernfalls Tristan getötet hätte. Vivienne und Daniel sind Ordensmitglieder der ersten Stunde. Sie sind schon sehr lange Teil der Schattenspieler und waren dabei, als alles noch in den Kinderschuhen steckte. Als 2013 ihr Haus in St. Petersburg angegriffen wurde, starben ihre anderen Geschwister Erik, Juliette und Sonja. Die beiden überlebten es nur knapp und mussten lange untergetaucht bleiben, bis sie endlich das HQ in England erreichten. Nun sind sie wieder Teil der Familie und planen, Sebastians Erbe fortzusetzen. 2015 gelang der entscheidende Schlag gegen den Feind, sodass beide nun die Absicht hegen, das Haus in St. Petersburg wieder aufzubauen. Was den Hintergrund beider Charaktere angeht, wollen wir keine Vorgaben machen. Über den Erschaffer muss man allerdings wissen, dass er nur ausgewählte Personen zum Vampir erschuf. Leute die ihn nachhaltig beeindruckten, auf die eine oder andere Weise.

AVATARVORSCHLAG:
Scarlett Byrne und Richard Madden vielleicht?

WARREN
(Name fix) • Tristans Zögling • Haus "Wardjeu" • ca. 300 Jahre alt • Ausbilder • Todeshändler


Bild
Warren ist so ein wenig der Hauf-Drauf der Bande von Tristans Zöglingen. Roh, grob, laut, gnadenlos ehrlich und direkt. "Bis es weh tut", könnte man sagen. Sein Wesen ist null und garnicht für Falschheit oder Schauspiel geschaffen. Er ist ein Krieger mit Leib und Seele und geht in seiner Aufgabe voll und ganz auf. Der Orden ist seine Familie, die Mitglieder sind ihm sehr wichtig und für jeden von ihnen würde er sein Leben geben. So grob und laut Warren aber auch daherkommt, in seinem Herzen ist er es nicht. In Wahrheit ist sein Herz so viel größer und weicher, als das aller anderen Brüder und Schwestern. Er hat immer Mitgefühl und versteht sehr viel mehr als er von sich aus zugibt. Das ist einfach seine Art. Warren interessiert sich sehr für Technik, kann so gut wie jede Maschine reparieren und weiß sich mit absolut allen Waffen bestens durchzusetzen. Wenn er nicht gerade mit seinen fünf Geschwistern (von denen vier aktuell aktiv bespielt werden) herumblödelt, geht er ganz in der Rolle des Ausbilders auf. Das ist einfach total sein Ding. Zu seinem "Bruder" Ewan hat er das engste Verhältnis, auch wenn das Verhalten der beiden selten darauf schließen lässt. Sie beleidigen einander öfter als gut ist, aber das ist einfach deren ganz spezielle "Art" der Zuneigung. ;)

AVATAR: Ben McKenzie oder Garrett Hedlund vielleicht?


T H O M A S
(Name fix) • Tristans Zögling • Haus "Wardjeu" • ca. 500 Jahre alt • Bester Spion des Ordens


Bild
Thomas ist ein Elite-Spion der Schattenspieler.
Er ist der erste Zögling des Ratsmitglieds Tristan und darüber hinaus ein sehr bliebter Vampir im ganzen Orden.
Zitat Tristan (Erschaffer)
"...Mein erster Zögling. Er war Stallbursche im Königshaus der Tudors. Lange beobachtete ich die Ränke, die sich um dieses Königshaus flochten. Sein Herz schlug anders als das seiner Zeitgenossen. Heutzutage würde man sagen, dass es wohl ein natürlich vorkommender Herzfehler war, doch damals legte man es als Strafe Gottes aus, wenn man im Leben eingeschränkt war. Ich sah ihn aufwachsen ab dem neunten Lebensjahr und bis er neunzehn war. Der Hochmut des Adels hatte ihn beinahe umgebracht, als sie sich einen Spaß daraus machten ihn zu quälen. Bedauerlicherweise kam ich zu spät, sodass er bis heute einige böse Narben auf seinem Körper zur Erinnerung an jene Nacht mit sich trägt. Doch sein Herz schlug schon immer am rechten Fleck, wenn auch in einem untypischen Rhythmus. Ich erkannte den starken, lebendigen Geist von Nicholas in ihm wieder und verfiel ihm haltlos. Nicholas, mein alter Freund und Kamerad von Kindesbeinen an. Jener der starb, weil er die schütze, die ich liebte. Ich habe es Thomas nie gesagt, aber er hat so viel von ihm in sich. Heute zählt mein Zögling zu den besten Spionen, den Beobachtern des Ordens, die unsere Gemeinschaft jemals hervorbrachte. Ein ausgezeichneter Spion und eine unerträgliche Nervensäge für mich persönlich. Ich liebe ihn, keine Frage, aber seine Art hat mich schon des Öfteren dazu verleitet, ihm meine Hand um die Kehle zu legen..."

&

"...Die Pest. Jene Krankheit, die mich befiel als er noch ein Menschenkind war und mein Herz infizierte mit seinem Lachen und seinem warmen Geist. Niemand geht mir so auf die Nerven wie er, aber gleichzeitig gibt es niemanden den ich so liebe wie ihn. Es ist unvergleichlich. Undefinierbar und für mich manchmal auch unbegreiflich, warum mein Herz für ihn schlägt. Aber es ist so und ich würde für ihn durch Himmel und Hölle gehen. Mein eigenes Leben opfern, wenn es darauf ankäme..."


Thomas spielt aber nicht nur für Tristan eine große Rolle und fand auch nicht nur in dessen Steckbrief Erwähnung. Es gibt viele Charaktere und Verbindungen für ihn. Er hat einige vampirische Geschwister (Scarlett, Ewan, Dominic, Warren und Cora) und viele Freunde auf der ganzen Welt. Der Gute ist wirklich ein Segen für die meisten. Ein Sonnenschein in der Dunkelheit, der mit seinen flotten Sprüchen immer für Heiterkeit sorgen kann. Der Liebling so vieler. Aber das ganze fröhliche, lebensfrohe Image ist natürlich nicht alles, was ihn auszeichnet. Wer ihn besser kennt, weiß sehr wohl wie tiefsinnig er in Wirklichkeit ist. Er ist ein unglaublich aufmerksamer Beobachter und einer der besten Spione, die der Orden zu bieten hat.

Tomy ist sehr wichtig für den Orden der Schattenspieler und für viele Rollen hier, daher wäre uns wichtig, dass Tomys Spieler die nötige Geduld und Ausdauer mitbringt, sich durch diese ganzen Verzweigungen zu tingeln, die ihn betreffen. Wie gesagt, er ist sehr eng verwoben im Geschehen des Forums und der aktiv bespielten Charaktere. Das bietet sehr gute Anschlussmöglichkeiten, geht aber leider auch mit ein wenig Arbeit einher. Steckbriefe lesen ist nicht zu vermeiden, aber Tristan und Geschwister helfen sehr gerne beim Ausarbeiten und stehen zur Seite, um Fragen zu beantworten.

Hier ein paar weitere Steckbriefauszüge über Thomas, das gibt ganz gut wieder, was die meisten über ihn denken bzw. wie seine Familie ihn wahrnimmt.

Alicé
Sie ist ebenfalls ein Ratsmitglied und für ihn eine enge Freundin und vor allem: Mentor. (Neben Tristan)
Die beiden haben eine sehr besondere Beziehung, die auf bedingungsloser Liebe füreinander fußt, jedoch nicht im romantischen Sinne.
"Mein Herz ... ich liebe ihn wie niemand anderen auf dieser Welt. Das was ich für ihn fühle ist nichts außer reiner, unverfälschter Liebe. Er ist mein Lachen, wenn ich weinen möchte. Er ist mein Halt, wenn ich fallen könnte. Er ist einfach mein Tomy. Als Tristan ihn mir damals brachte, als frisch erschaffenes Kind der Nacht, wollte mein Herz zerspringen, denn ich sah in ihm meinem Nicholas. Dasselbe warme, ansteckende Lachen. Die gleichen himmelblauen Augen, die einen fesseln konnten wie nichts anderes auf dieser Welt. Dieselbe Wärme im Herzen ... er war wie die Kopie, die Wiedergeburt des Mannes den ich einst liebte und verloren hatte. Anfangs war es schwer für mich diese beiden Wesen voneinander zu trennen, doch wenn ihr Tomy kennt, werdet ihr verstehen wenn ich sage, dass er einmalig ist. Einzigartig. Unvergleichbar. So viel er auch lächelt und Wärme schenkt ... da ist auch etwas tief in seiner Seele, das in Dunkelheit liegt. Ein Teil von ihm ist immer kalt und leer geblieben. Ich liebe ihn bedingungslos als das was er ist und wünsche mir so sehr, dass er eines Tages finden wird, was die Leere in seiner Seele zu schließen vermag ... denn eines ist sicher: Zerbricht er, zerbricht auch ein gewaltiger Teil meiner selbst mit ihm..."

Ewan:
Ewan ist sein vampirischer Bruder.
"Thomas und mich verbindet viel, sehr viel sogar. Und wenn man uns heute einfach ein wenig rumblödeln sieht, wirkt es wenig danach, dass er eigentlich mein "großer Bruder" ist. Er war da, als ich als blutjunger Vampir zum Orden kam und ob es ihm gefiel oder nicht, er war derjenige nach dem ich meinen Arsch ausrichtete, wenn Tristan abwesend war. Sagen sie ihm das bloß nicht, aber er war durchaus einer derjenigen, von dem ich die größten Lektionen lernen konnte und der mich aus meinem Loch voller Hassgedanken geholt hatte. Ihn Mentor zu nennen, würde nicht dem gerecht werden. Er ist eher jemand, der den richtigen Stein ins Rollen bringt. Ein Freigeist und Lebemann vor dem Herren, aber genau das macht ihn so symphatisch, da er das Leben in seinen vollen Zügen genießen kann und das schlimmste daran ist: Es ist ansteckend! Er hat mich mehr als einmal zu den Mädchen mitgeschleppt und ich ihn im Gegenzug auf einige denkwürdige Partys ... Daher überrascht es nicht, dass wir einander durch so manche schwere Zeiten geholfen haben und stets füreinander da waren..."

Zitat Scarlett:
Scarlett ist seine vampirische Schwester, Seelenverwandte, beste Freundin und vieles mehr. Die beiden sind unzertrennlich. Thomas brachte ihr alles bei was sie weiß.

"...Bruder, bester Freund, partner in crime and annoyance, Lehrmeister. Die Verbindung, die vom ersten Moment an zwischen uns bestand, lässt sich nicht in Worte fassen. Er hat mich nicht nur ausgebildet, sondern mir noch so viel mehr beigebracht. Wir sind uns so ähnlich. Keinen meiner Gedanken, gut oder schlecht, konnte und wollte ich jemals vor ihm verbergen. Es war mir unmöglich, mich vor ihm zu verstellen. Oft nahmen wir uns gegenseitig in den Arm, wenn der andere litt. Er gab sein Leben für mich und ich gab meine Seele für seine. Und davon darf niemals jemand erfahren..."

&

"Thomas ist mein Bruder, wenn man die Blutlinie betrachtet. Die Bezeichnung trifft es auch ganz gut, ebenso wie „bester Freund“. Aber diese Worte reichen nicht aus, zu beschreiben, was uns verbindet. Eine Seele von einem Mensch ... Vampir! Er ist der Einzige, dem ich wirklich alles erzähle. Es kommt wahnsinnig selten vor, dass es mir mal schlecht geht, aber wenn, dann gehe ich damit zu Thomas. Meistens vertreiben wir uns die Zeit damit, Spaß zu haben und Tristan zu ärgern. Ich glaube, er lässt sich das auch nur von uns gefallen. Aber Thomas ist darin ungeschlagener König und ich weiß nicht, wie viele Tränen ich schon wegen ihm gelacht habe.
Er ist aber nicht nur ein Witzbold, sondern auch unglaublich schlau. Ein Spion, genau wie ich, und er hat mir alles beigebracht, was ich kann. Vielleicht, weil er der einzige war, der die Geduld dazu aufbringen konnte, wofür ich ihn wirklich bewundert habe. Wir sind uns sehr ähnlich, was für andere manchmal etwas anstrengend sein kann, uns aber wunderbar gelegen kommt. Wenn wir beide am selben Ort sind, unternehmen wir meistens fast alles zusammen. Ich liebe es auch, ihm zuzuhören! Er erzählt gern Geschichten und ich kenne keinen anderen, der so mit Worten jonglieren kann wie Thomas."


Avatar:
Wir dachten an Sam Claflin oder Alex Pettyfer.
Er sollte blaue Augen haben (was mit mit Phtoshop auch anpassen könnte) und blond sein. Er sollte auch kein Muskelpaket sein, aber auch nicht androgyn oder schlaksig. Veto by Tristan & Team.


M I C A H
Todeshändler • Ausbilder • ca. 550 Jahre alt

Bild
Mic ist neben Blair (siehe oben) einer der besten Ausbilder des Ordens. Vor seiner Verwandlung war er ein Soldat des Byzantinisches Reiches. Sein Leben endete mit der Eroberung von Konstantinopel durch die Osmanen im Jahr 1453. Also war er im Grunde schon ein Veteran, der durch den Kampf gegen die Osmanen mit dem Leben bezahlen sollte. Ob es Glück war oder Schicksal, dass ausgrechnet zu diesem Zeitpunkt Sinead vor Ort war? Sie erkannte sein Talent, empfand vielleicht auch Zuneigung oder Mitleid für den tapferen Soldaten. So wandelte sie ihn zum Vampir und nahm ihn mit nach Wardjeu. Sinead ist ein Ratsmitglied und Kopf der Spione. Man dachte, sie sei an Silvester 2013 im Kampf gegen des Seelenfängers Schergen gefallen, doch konnte sie später gefunden und befreit werden. Alles andere wäre der Idee und Fantasie des Spielers überlassen, ebenso seine genaue Vorgeschichte insgesamt. Gewiss ist nur seine aktuelle Position. Ebenso seine absolute Loyalität gegenüber dem Orden, dessen Mitglieder er als Teil seiner Familie betrachtet. Micah ist natürlich nicht sein richtiger Name, doch nahm er diesen von Sinead an, als er Teil der Gemeinschaft wurde. Er gilt als unnahbar, kalt und furchtlos bis in die Haarspitzen. Er trainiert seine Leute sehr hart und verlangt ihnen auch sehr viel ab. Er ist sehr clever und nur schwer zu überlisten. Doch sieht man näher hin, dann erkennt man, dass er durchaus über Mitgefühl verfügt und es eigentlich nur gut meint. Allerdings zeigt er diese Seite extrem selten und das auch nur den wenigsten in seinem Umfeld. Diese könnten unter anderem Blair sein, oder seine (bereits bespielten) vampirischen Geschwister Aella und Galen.

AVATARVORSCHLAG:
Tom Ellis vielleicht? Ist so ziemlich freigestellt.


M I R I A M
(Name fix) • Schattenrose/Elitespionin • Ausbilderin • Alice Zögling


Bild
Hier ein Auszug aus Alices Steckbrief über Miriam:
"...Miriam trägt eine tiefe Bitterkeit in ihrem Inneren. Eine, die sie im Leben als Mensch gezeichnet hat. Sie teilte ein ähnliches Schicksal wie Jamie: Verlor jenen Mann, den sie so sehr liebte, durch die Hand jenes Mannes, den sie so sehr hasste. Ich lernte sie 1300 in London kennen. Durch meine Verbindungen in Adelskreisen kannte ich auch sie schon von klein auf. Als süßes, unschuldiges Mädchen mit den goldenen Locken eines Engels, welches stets so viel lachte. Doch sie machte den Fehler, sich in den falschen Mann zu verlieben. Einem Mann aus dem einfachen Volke und das konnte ihr Vater nicht akzeptieren. Schließlich war es zu jener Zeit üblich, dass Adelstöchter heirateten, wen Vater ihnen vor die Nase schob. Trotz der Ehe die sie führen musste, hatte sie niemals ihre Liebe aufgegeben und diese im Geheimen weitergeführt. Natürlich kam diese Wahrheit ans Licht und so fand ihr Liebster sein Ende durch die Hand ihres Ehemannes. Auch sie sollte sterben, doch das ließ ich nicht zu ... ich schenkte ihr die Chance sich zu rächen und ein Teil unseres Ordens zu werden. Sie ist so voller Facetten. Nicht nur Bitterkeit ruht in ihrem tiefsten Inneren. Sondern auch das Meer, welches so still ist wie ihr beobachtendes Wesen jeden Tag und jede Nacht. Meist hält sie sich zurück, steht am Rand und doch sieht sie alles. Weiß alles und wehe jenen, die uns schaden wollen, dann lernen sie die stürmische See in jeder schrecklichen Einzelheit kennen..."

AVATARVORSCHLAG:
Margot Robbie vielleicht?


A N T O N I A & T E R E S A
(Namen fix) • Alice Zögling • Ausbilderin(nen) • Schattenrose(n)/Elitespionin(nen)
Bild
Bild
Auszug aus Alices Steckbrief:
"...Teresa. Ihr Name bedeutet „Jägerin“ und das ist sie mit Leib und Seele. 1582 lernte ich sie als süße 19jährige Rotznase in Venedig kennen. Sie gehörte einer Diebesbande an, die sich von schlichten Straßenräubern zu gekonnten Kriminellen hochgearbeitet hatten. Ein wenig wie Robin Hood, wenn ihr mich fragt. Doch jeder von ihnen hatte Köpfchen und so seine eigenen Stärken und Position. Teresa ist eine Königin der Masken … mit einer verdammt harten Rechten. Meine erste Begegnung mit ihr war des Nachts, als sie mich überfielen und sie mir einen Kinnhaken verpasste, um an meine Börse zu kommen. Nicht, dass mir das wirklich schadete, weder das Geld noch der Kinnhaken, doch ihre Gedanken waren so amüsant und interessant für mich, da konnte ich einfach nicht anders, als sie das Spiel gewinnen zu lassen. Nach dieser Aktion beobachtete ich diese Bande aus dem Hintergrund und fand auch heraus, dass sie beim nächsten anstehenden Ball eines – mit mir befreundeten Adligen namens Pierre – eine Aktion planten [...] Ich wollte nicht, dass Teresa starb und nahm sie mit mir. Mein Arzt stellte jedoch ziemlich eindeutig fest, dass sie an ihrer Verwundung noch in dieser Nacht sterben würde. Ich saß bei ihr am Sterbebett und hielt ihre Hand, als sie zugab sich zu fürchten und mir beichtete, dass sie die Diebin sei, die mir in jener Nacht die Börse gestohlen hatte. Sie hätte meine Güte nicht verdient und so weiter. Das war totaler Unsinn und das sagte ich ihr auch. Auch, dass ich wusste, wer sie war. So ein faszinierendes, mutiges Mädchen wie sie hielt selbst im Angesicht des sicheren Todes viel davon, Ehrlichkeit walten zu lassen. Ironie, wie ich meine. Eine ehrliche Diebin. Wie auch immer … ich wollte sie nicht sterben lassen und klärte sie über ihre Möglichkeiten auf. Auch, dass ich sie vor dem Tode bewahren könne, dies aber nicht zu einem geringen Preis. Sie würde die Sonne nie wiedersehen und sie würde mit mir gehen müssen… sie meinte, ich hätte einen gewaltigen Dachschaden, aber viel zu verlieren hätte sie ohnehin nicht mehr. In jener Nacht erschuf ich sie zu meinem dritten Kind. Die erste Verwandlung die so wahnsinnig schnell vonstatten ging. Manchmal dauert der Übergang Tage … meiner war nicht gerade leicht gewesen, der von Jamie und Miriam auch nicht, doch bei Teresa war es fast ein Kinderspiel. Es dauerte nur wenige Stunden. Fast so als hätte das Schicksal sie schon immer dazu ausersehen, ein Kind der Nacht zu werden. Sie ist die einzige meiner Zöglinge, die das Leben als Vampir in vollen Zügen genießt, nie melancholische Phasen hatte und immer wieder aufstand, wenn sie strauchelte. Eine Kriegerin, eine Königin der Masken und die Sonne in unseren Reihen [...] Nur wenige Wochen nach der Erschaffung von Teresa kam auch Antonia dazu. Schuld daran trug viel mehr Teresa, denn Antonia war eine gute Freundin von ihr. Beide kamen sie von den Straßen Venedigs, doch trennten sich ihre Wege als die Gruppe sich spaltete. [...] Antonia jedoch war ebenso eine Kämpferin wie meine Teresa und schien sich dem Tod mit allen Mitteln wiedersetzen zu wollen. Sie lebte, aber ich wusste, dass sie es auch nicht mehr lange aushalten würde in diesem Drecksloch. Also holten wir sie da raus, doch wie bei Teresa war das Thema schon durch. Sie würde sterben. Eigentlich kannte ich Antonia nicht gut genug, um sie der Ewigkeit zu übergeben, doch Teresa bedeutete es die Welt. [...] Und so wurde Antonia zu meinem vierten Zögling. Zusammen mit Teresa sind sie eine extreme Mischung. Keine Mission ging jemals schief auf die ich die beiden sandte. Nun ja, Komplikationen kommen bei jedem vor, doch das Ergebnis ist immer erfolgreich unterm Strich. Heute zählt auch Antonia zu einem wichtigen Bestandteil meiner Schattenrosen. "Tony" wie sie von den meisten ihrer "Familie" genannt wird, ist ein Frechdachs sondersgleichen. Immer direkt, immer einen flotten Spruch auf den Lippen. Und italienisch fluchen kann sie wie kein zweiter, sollte man sie verärgern. Dann fliegen auch gerne mal Tische und Stühle durch die Gegend. Sie ist in jedem Fall ein Wildfang. Weiß sich aber durchaus zu mäßigen."

AVATARVORSCHLAG: Bei Antonia würde uns Eva Mendes gefallen, ist aber verhandelbar. Sollte nur eben zur Rolle passen. Bei Teresa vielleicht Julie Ordon?




UNTER WERWÖLFEN
Hier suchen wir ein kleines Team, das schon seit einem Jahrzehnt bei den Werwölfen des Dark River Clans in New York stationiert ist. Sie unterstützen die Werwölfe in ihrer Arbeit, ergänzen sie dort, wo ihre Grenzen beginnen und die Vampire dies ausgleichen können. Sie ermitteln zusammen, kämpfen zusammen, leben sogar zusammen. Durch den Krieg mit "Enigma", könnte diese Verbindung nicht enger sein, denn Clan und Orden kämpfen aktiv Seite an Seite gegen diesen Feind. Hier suchen wir dieses kleine Team. Die drei genannten Rollen sind nur Beispiele, Ideengeber, nichts das man nicht anpassen könnte, um dem Wunsch der Spieler entgegen zu kommen. (So lange es ins Setting und in die Struktur der Schattenspieler passt.)

C O L E
(Name änderbar) • Todeshändler • Alter freigestellt • Anführer des Teams

Bild
Der Name ist kein Muss und kann verändert werden, sein Alter sollte jedoch nicht weiter als 500 Jahre gehen. Cole mag zwar kein Ratsmitglied sein, zählt aber zu den führenden Mitgliedern der Schattenspieler. Er führt diese Truppe an, die seit Jahren bei den Werwölfen stationiert ist und mit ihnen zusammenarbeitet. Seine Teammitglieder wechseln gerne mal, aber er bleibt die Konstante in diesem Team. Wo er geboren wurde, wie er zu den Schattenspielern kam und alles rund um sein menschliches Leben, wie auch sein Weg, der ihn bis hier her führte, ist dem Spieler und seiner Fanatsie überlassen. Wichtig ist uns, das er loyal zum Orden steht und ebenso loyal zu deren Verbündeten ist. Vielleicht wäre es ganz interessant, wenn er eigentlich aus einer Familie geborener Werwölfe abstammt, aber das Wolfsgen selbst bei ihm niemals anschlug. Vielleicht passierte etwas Tragisches, sodass er ausgerechnet zu einem Vampir gewandelt wurde? Vielleicht ein Unfall oder ein Überall freier Vampire? Oder er hat sich vielleicht sogar in eine der Dark River Wölfe (oder Schützlinge) verguckt, und deshalb liegt es ihm so am Herzen, auch weiterhin und freiwillig bei ihnen stationiert zu sein? Was auch immer dazu führte, heute steht er mit beiden Beinen fest auf dem Boden. Er ist verlässlich, beliebt in seiner Umgebung, witzig, vielleicht auch etwas ZU witzig manchmal, aber Fakt ist, dass man sich immer auf ihn verlassen kann. Dass er standhaft ist und niemals jemanden im Stich lassen würde. Ein gewisses Ehrgefühl sollte er haben.

AVATARVORSCHLAG: Ian Somerhalder vielleicht?


L I N H
(Name änderbar) • Spionin • ca. 100 Jahre alt • Frisch aus der Ausbildung, direkt an die Front

Bild
LINH ist ein Spion-Frischling und wurde erst kürzlich zu den Wölfen versetzt, um ein anderes gefallenes Teammitglied zu ersetzen. Diese Truppe war schon immer eine Mischung aus allen Gruppierungen, um möglichst viele Bereiche vor Ort bei den Verbündeten abzudecken. Vielleicht fühlt sie sich noch nich ganz wohl, so umgeben von Werwölfen oder eben noch recht unsicher, da sie erst kürzlich ihre Ausbildung als Spionin abgeschlossen hat? Wo her sie kommt, wie sie zu den Schattenspielern kam, dass alles ist dem Spieler selbst überlassen. Vielleicht ist sie ein diekter Zögling eines Ratsmitglieds und war deshalb immer im Kreise der "Familie" auch etwas "behütet"? Vielleicht möchte sie aber auch einfach beweisen, dass sie ihre Rolle richtig ausfüllen kann? Vielleicht möchte sie sich einfach nur beweisen, gerade indem sie weg kommt aus dem sicheren Nest des Ordens?

AVATARVORSCHLAG: Summer Glau vielleicht?


Bild


BEI INTERESSE BITTE HIER MELDEN
ODER DIREKT ANS TEAM WENDEN



Antworten