Hain der Heilung

Ein Relikt der alten Weltordnung

Antworten
Nachricht
Autor
Sin

Hain der Heilung

#1 Beitrag von Sin » 23. Aug 2018, 20:19

Bild Bild

Der "Hain der Heilung" oder auch "Tempel der Heilung", ist heute nur den kundigsten Unsterblichen und magischen Wesen bekannt. Jene die ihre Nase schon einmal tief genug in den alten Schriften vergraben hatten, um überhaupt eine Ahnung zu besitzen das es diesen gibt. Für die meisten Unsterblichen ist der Hain nichts weiter als ein Mythos. Eine alte Legende. Geschichten. Dabei gibt es diesen Ort tatsächlich. Einst sogar zahlreiche Orte wie diese. Jeder einzigartig und doch nur einem Leitbild folgenden: Dem Erhalt des Lebens. Ein Ort der Heilung und der geistigen, wie auch körperlichen Weiterentwicklung. Meditation, Kampfsport und vor allem die Beherrschung des Körpers und die Ergründung der Seele zählen ebenso zu ihren höchsten Künsten.

Damals, wie heute, werden die letzten drei verblieben „Haine der Heilung“ magisch verborgen. Keine Technik kann sie aufspüren. Nur ein Wesen das Teil der übernatürlichen Welt ist, vermag den Tempel mit eigenen Augen zu sehen und auch zu betreten. Natürlich würde man auch Sterbliche hier aufnehmen, wenn diese Schutz, Heilung, oder nach Erleuchtung suchen würden, doch können sie ohne die Hilfe eines übernatürlichen Wesens diese Orte einfach nicht finden.



Gern gesehen sind natürlich auch eigene Ideen
und selbst erfundene Charaktere




Bild



DESHERET


Dieser Tempel befindet sich in den Tiefen der Sahara Wüste und ist dem reinigenden Element des Feuers gewidmet. An seinen Grenzen ist es staubig und sehr heiß, doch gibt es auch hier Leben und Wasser. Eine Oase in der Wüste. Von den Bewohnern dieses Hains wird dieser Ort einfach nur „Desheret“ genannt. In Andenken an Neith (Nj-dSr.t), einer Göttin des Amduat ("Das Buch des Verborgenen Raumes"). Hier leben und dienen ausschließlich Hexen, Druiden (Die Priester und Novizen) und Phönixe. Die Hohepriesterin ist stets eine Hexe. Die Phönixe sind die Beschützer. Sie werden „Medjai“ genannt. Zu Beginn der Erbauung dieses Tempels waren keine Beschützer notwendig, doch mit dem Erwachen der vampirischen Rasse trat zum ersten mal eine weitere Gattung auf dem Plan und die Begebenheiten wurden verändert. Die Kinder der Isis waren zu Beginn ihrer Erschaffung eine schreckliche Plage für das gesamte Land und so kam es, dass die Phönixe erschaffen wurden. Mit ihnen entstand auch der Orden des "Benu". Gegründet im Herzen des alten Ägypten. Beinahe 6000 Jahre in der Vergangenheit. Ihre Mitglieder beschützen und bewachen die Tempel vor jedem Feind, von innen, wie auch von außen, bis heute. Damals war der Orden rasch zu einer nennenswerten Kraft herangewachsen. Weit verbreitet auf der Welt und mindestens ein Phönix aus jener Zeit widmete eines seiner Leben im Dienst einer der Tempel.

Hier leben und dienen ausschließlich Hexen (Die Priester und Novizen) und Phönixe.
Die Hohepriesterin ist stets die Meister-Hexe und wird "Ḥmnṯrtpjn" genannt, was so viel bedeutet wie "erster Diener/Priester des Amun". Derzeit ist dies die Hexe Namilt.
Druiden gibt es hier keine. Im Gegensatz zum Hain Yum Kaax, leben hier aber auch keinerlei "einfache Menschen" oder andere Übernatürliche. Der Tempel besteht ausschließlich aus Medjai und Priestern. Die Kranken und Zuflucht suchenden Seelen nicht dazu gerechnet. Denn diese verlassen den Tempel auch wieder nach einer gewissen Zeit.


DIE HOHEPRIESTERIN
NAMILT


Namilt ist die derzeitige Hohepriestern und oberste Hexe in Desheret. Wie alt genau sie ist wäre freigestellt. Als oberste Meisterhexe sollte sie aber nicht jünger als 40 sein. Gewiss war sie auch nicht immer die Hohepriesterin des Hains. Natürlich hat sie auch eine Zeit lang außerhalb des Tempels gelebt und die Welt für sich erkundet. An dieser Stelle sind sehr viele Freiheiten und Ideen möglich. Ob sie Kinder hat, keine Kinder hat ist dem Spieler überlassen. Was sie jedoch unbedingt sein sollte: Loyal. Der Dienst in Desheret ist ihre oberste Aufgabe und sie erfüllt sie mit Stolz. Bereichert auch alle darin mit ihrem Wissen und ihrer gütigen Seele. Sie sollte kein schadhafter oder verlogener Charakter sein, sondern Stolz und Stark. Selbstbewusst und Wert wie Güte und Gnade hochschätzen. Schließlich ist sie auch das Vorbild aller anderen Hexen, die hier leben, geboren werden und auch aufwachsen, oder hinzukommen.

Das Ava ist freigestellt.


DIE MEDJAI
BESCHÜTZER DESHERETS | PHÖNIXE


Zu Beginn der Erbauung dieses Tempels waren keine Beschützer notwendig, doch mit dem Erwachen der vampirischen Rasse trat zum ersten mal eine weitere Gattung auf dem Plan und die Begebenheiten wurden verändert. Die Kinder der Isis waren zu Beginn ihrer Erschaffung eine schreckliche Plage für das gesamte Land und so kam es, dass die Phönixe erschaffen wurden. Mit ihnen wurde der Orden des "Benu" gegründet, im Herzen des alten Ägypten. Beinahe 6000 Jahre in der Vergangenheit ruhen ihre Wurzeln. Ihre Mitglieder beschützen und bewachen die Tempel vor jedem Feind, von innen, wie auch von außen, bis heute. Damals war der Orden rasch zu einer nennenswerten Kraft herangewachsen. Weit verbreitet auf der Welt und mindestens ein Phönix aus jener Zeit widmete eines seiner Leben im Dienst des Tempels. Heute existiert "Benu" nicht mehr und auch "die Ersten" Phönixe nicht, die zu gleich auch die Gründer von "Benu" waren. Doch ihre Nachkommen und Kinder leben heute noch und bewachen nach wie vor den Hain.

Die Medjai werden von "Trägern des Horusauge" (Udjat-Auge) angeführt.

Sie führen ihre Schar an, genehmigen "Auszeiten" vom Hain, stellen den Geleitschutz auf für die Priester, die den Hain eine Zeit lang verlassen wollen und rufen jene zurück, deren Zeit des Dienstes wieder angebrochen ist. Eigens dafür besitzen sie zusätzliche Fähigkeiten, die ihnen erlauben diesen Posten angemessen auszufüllen. So besitzen sie einen sensiblen Sinn, dass man unter anderem auch „das dritte Auge“ nennt und ihnen hilft die wahren Absichten einer Person zu durchschauen. Ebenso ist ihr inneres eng mit dem Leben an diesem Ort verbunden. Sie spüren es wenn der Ort in Gefahr gerät und können einen „Impuls“ an alle Wächter schicken, der sie sofort wissen lässt das sie kommen müssen.

Bereits bespielte Chars aus dieser Ecke:
Shai
Seraphine

Auszug aus Shais Steckbrief:
“… Meine Familie stammt von den ersten Phönixen ab, aber ich verschone dich mit meinem ewig langen Stammbaum und komme daher gleich zum wichtigen Part. Da wäre zum einen meine Mutter Nera. Sie starb, als unser Orden starb, zusammen mit meinem Vater Semaii. Ich liebte sie sehr und vermisse sie auch heute noch, aber ich trauere nicht. Asche und Atem sind wir alle und dieser Kreislauf schließt sich stets. Der Tod ist nur für jene Beklagenswert, die dabei zurückgelassen werden. Hier auf dieser Ebene. Darum trauere ich ihrem Tod nie nach, ich vermisse sie lediglich. Gedenke ihrer indem ich so lebe wie sie es mich lehrten. Mein Vater hatte viele Kinder, aber nicht von einer einzigen Frau. Somit habe ich viele Halbgeschwister aber nur drei leibliche, die mein Vater zusammen mit meiner Mutter zeugte. Doch liebe ich alle anderen ebenso sehr, denn für uns, in unserer Kultur, gibt es keine Ehe. Keine feste Bindung. Nur Liebe [...] Sesotris. Unser gefallener, schwarzer Bruder und Phönix. Zerfetzt und pervertiert ging er in das auf, was am heftigsten Schmerz bereitet. In Kâin. Ja du hast richtig gehört. Der Seelenfänger nahm ihn sich und heute ist er einer der Sieben [...]...
Durch Sesotris Verrat starb der Orden aus. So nahm alles seinen Anfang und seitdem sind die Schwestern auf der Jagd nach ihm. Sie bekämpfen alles was der Enigma-Kult, die Sieben und der Teufel selbst hervorbringen. Sesotris findet sich heute in "Kâin" wieder. Er ist einer der Sieben des Teufels. Hier gehts zum dazu gehörigen Gesuch
Anmerkung dazu: Die Sieben des Teufels werden intern gesucht, da einiges an Wissen und einlesen dazu gehört, um diese Rollen ausfüllen zu können. Daher werden sie nur an bestehende User vergeben.



SEREQHETIT
ca. 1500 Jahre alt
Trägerin des Horusauge


Bild
Auszug aus Shais Steckbrief:
"...Meine älteste Schwester. Die erst geborene Tochter unserer Eltern. Benannt nach dem Entstehungsort (laut der ägyptischen Mythologie) des Sonnenlichts. Es bedeutet „Das die Kehle atmen lässt“ oder „Beginn des Lebens“. Wir nennen sie aber immer nur Ser. Altklug und beschützend gegenüber ihren jüngeren Geschwistern. Sie ist wie unser Vater. Eine Kämpferin mit einem schier unschlagbaren Talent im Umgang mit dem Speer. Wenn Ser ein Ziel vor Augen hat, gibt es kaum etwas das sie davon abhalten könnte. Höchstens der Tod und diesen erlebte sie zahlreich. Bewusst zum Großteil. Sie schreckt nicht davor zurück all ihre Kraft zu entfalten, dabei selbst zu sterben, Hauptsache der Feind erringt nicht den Sieg. Gewalt schreckt sie nicht. Nicht mal ein bisschen. Stolz ist sie. Voller Kraft und doch jene eine von uns, die am wenigsten Emotionen durchscheinen lässt...."

Ob "Ser" heute einen etwas moderneren Namen trägt oder nicht, ist dem Spieler überlassen. Insgesamt gibt es hier natürlich auch mehr Raum für eigene Ideen. Der Ausschnitt zeigt schließlich nur die Perspektive der kleineren Schwester auf.

AVATAR:
Anne Marie Kortright vielleicht?
Sie sollte zu ihrer Herkunft passen. Dunkles Haar usw haben, wie alle ihre Geschwister aus diesem Familienzweig.


NEFERET
ca. 1500 Jahre alt


Bild
Zitat aus Shais Steckie:
"...Neferet. Sie folgte nur knapp 2 Jahre nach der Geburt von Ser. Ihr Name bedeutet „Die Schönheit“. Wir nennen sie nur Nef. Mutig bis in die Haarspitzen und überaus Risikobereit. Mit ihrem Durst nach Leben und Abenteuer übertrifft sie uns alle. Sie ist wirklich die wildeste, verrückteste, tatsächlich auch die schönste, aber auch launischste von uns Schwestern. Wehe sie hat schlechte Laune. Dann wirft sie auch mal schwere Sachen nach dir. Und glaub mir… wenn sie dich tatsächlich trifft kannst du lange auf eine „Sorry“ warten. Manchmal ist sie wirklich schwierig, aber ich komme sehr gut mit ihr zurecht. Immerhin kenne ich ihr Herz wohl am besten und darin steckt einfach eine unglaubliche Sehnsucht. Eine Lücke, die sie mit allem füllt was das Leben so zu bieten hat. Am liebsten füllt sie diese mit Werkatzen. Ja kein Scherz, meine liebe Schwester hat eine echte Schwäche für sie..."

Auch hier gibt es natürlich auch mehr Spielraum für eigene Ideen. Wichtig ist Shai nur, dass ihre "liebste" Schwester auch diese bleibt. Ebenso ihre Treue und Loyalität gegenüber dem Hain.

AVATAR:
Janina Gavankar vielleicht? Ist eigentlich sehr flexibel.



SIA
ca. 1100 Jahre alt



Bild
Zitat aus Shais Steckie:
"...Vier Jahre jünger als ich. Meine Halbschwester. Tochter meines Vaters und seiner einstigen Geliebten Nerjiet. Sia ist benannt nach der Personifikation der göttlichen Erkenntnis. Schon immer liebte sie es ihre Nase in Schriften zu stecken. Das Wissen und ihr Verstand, dies sind ihre größten Waffen. Sie lebt und befindet sich nach wie vor im Hain der Heilung. Scheut das Unbekannte und Ferne, da sie durch unseren gefallenen Bruder zu viel Leid hatte erdulden müssen, kann sie es kaum ertragen das sie jemand berührt. Ja auch diese Geschichte erzähle ich dir noch, doch dazu komme ich später noch..."

Sia eignet sich nicht als erster Charakter. Das was sie erleiden musste, durch ihren eigenen Bruder, hat sie schwer gezeichnet. Gern gesehen wäre natürlich ein Spieler, der die Geduld und Muse hat, Sia auf ihrem langen Weg der Genesung auszufüllen. Es ist nicht gewünscht oder zwingend ein "muss" das die Kleine nur im Hain bespielt wird. Allerdings sehen wir hier gerne eine Entwicklung. Gründe aus ihrem Schneckenhaus heraus zu kommen gibt es ja reichlich...

AVATAR:
Courtney Eaton vielleicht?




NEBKARE • ISESI • NEHESI
Familienzweig: Desheret • ca.1000 Jahre alt • Die Drillinge



Zitat aus Shais Steckie:
"...Sieben Jahre nach mir kamen die Drillinge zur Welt. Meines Vaters Töchter mit einer menschlichen Frau Namens Mirella. Sie war Griechin.
Nebkare. Ihr Name bedeutet „Herr an Ka-Kraft“. Das „Ka“ verkörpert in unserem alten Glauben den Aspekt der „Seelenkraft“.
Isesi. Ihr Name bedeutet „Dauernd an Erscheinungen“, was im Grunde einfach „Beständigkeit“ Symbolísieren soll.
Nehesi. Ihr Name bedeutet „Mit großem Rat“.
Ich denke ich muss an dieser Stelle nicht erwähnen wie eingeschworen die drei sind. Sie machten sich auch schon immer einen gewaltigen Spaß daraus alle anderen zu verwirren, denn sie gleichen sich rein äußerlich aufs Haar. Im Wesen sind sie alle drei jedoch Grund verschieden..."


Im Grunde ist hier schon alles gesagt was es zu beachten gibt. Für diese drei Damen gibt es sehr viel Spielraum für eigene Ideen. Wer von ihnen nun wild, eher scheu, oder doch "düster" ist, das ist den Spielern selbst überlassen und komplett freigestellt. Unterschiedlich sollten sie sein im Wesen und Charakter, aber alles andere obliegt der Fantasie und Idee der Spieler...

AVATAR: Freigestellt



SIAMUN
ca. 1500 Jahre alt
Träger des Horusauge

Bild
Sein Name bedeutet „Sohn des Amun“, was auch zutreffend ist, denn er ist das Kind einer Amunpriesterin und eines Medjai. Als Phönix und direkter Nachkomme einer der ersten Phönixe, ist er im Hain geboren, aufgewachsen und ausgebildet worden. Einst warst er auch Teil von Benu, als es den Orden noch gab, doch dieser zerbrach vor knapp einem Jahrtausend. Der Tempel nicht. Siamun ist zusammen mit den Schwestern aufgewachsen. Sie sind auch für ihn Familie, so wie er für sie Familie ist. Nut mit Shai teilte er einst mehr, als nur Freundschaft. Sie waren füreinander die "erste Liebe". Auch heute noch scheuen sie sich nicht davor einander näher zu kommen, wenn sich die Situation ergibt, doch haben beinahe alle im Hain auch ein anders Empfinden gegenüber der Sache mit der "Liebe". Sie sind mit dem alten Glauben erzogen worden und folglich halten sie nichts von festen Bindungen. Liebe hat für keinen der beiden etwas mit „Besitz“ zu tun. In aller erster Linie sind sie richtig dicke Freunde und beide auch im Rang eines Anführers stehend. Siamun ist nämlich auch ein Träger des Horusauge, was ihn dazu befähigt andere Medjai auszubilden, anzuleiten und zu befehligen. Alles weitere, Rund um diesen Beschützer des Hains ist so ziemlich freigestellt. Ob er sein Leben nur in Desheret verbrachte, oder auch eine Zeitlang in der westlichen Welt zuhause war, wäre auch der Fantasie des Spielers überlassen. Hat er Geschwister? Vielleicht sogar Kinder? Ist alles freigestellt.

AVATAR:
Ricky Whittle wäre das Wunschava von Shai, ist aber verhandelbar.



KHEPRI
Bild
Ihr Name bedeutet Sonnenaufgang und Glück. Sie ist der jüngste Zugang Desherets. Weder hier geboren, noch hier aufgewachsen. Sie wurde von Sterblichen großgezogen, die sie als Waise adoptiert hatten. Beides sehr findige, kluge Archäologen, denen es gelang den Standort Desherets ausfindig zu machen. Dies natürlich in der Annahme es handele sich um eine antike Grabstätte oder Stadt. Leider verstarben beide während einer Ausgrabung, als es zu einem Einsturz kam. Khepri folgte ihrem Weg, studierte die alten Legenden und fand auch Zugang zu ihrer übernatürlichen Seite. In Desheret angekommen, stellte man rasch fest das sie mit einem alten Zauber belegt war, der ihre Feuervogel-Seite unterdrückte. Im Hain befreite man sie von dieser Last, doch ihre Erinnerungslücken blieben (Was nicht unüblich ist unter Phönixen die mehrfach Wiedergeboren wurden). So lässt sie sich derzeit zum Medjai ausbilden und versucht dank der Methoden dort mehr über sich selbst und ihre Vergangenheit herauszufinden. Khepri ist (zumindest in diesem Leben) noch sehr jung und oft auch impulsiv. Sie lernt erst sich in der Welt der Unsterblichen zurechtzufinden.

AVATAR:
Lais Ribeiro vielleicht? Ist so ziemlich freigestellt. Auch der Name ist änderbar.


SENET
ca. 1500 Jahre alt
Träger des Horusauge

Bild
Sein Name bedeutet ‚Der Gefürchtete‘. Als hätten seine Eltern es bei seiner Geburt geahnt, entspricht er heute vollkommen der Bedeutung seines Namens. Senet ist ein Träger des Auges und darüber hinaus für seine Strenge bekannt. Jüngere Anwärter fürchten ihn regelrecht, da er für seine Härte bekannt ist. Er fordert Disziplin und Können. Schwächen lässt er keine durchgehen, trotz seiner rauen Art ist er aber kein boshafter Charakter. Im Grunde ist er nur so, weil er das Beste aus seinen Schülern herausholen möchte und auch weil er weiß was es bedeutet gegen die Schatten des Seelenfängers zu kämpfen. Wie wenig Erbarmen diese zeigen und wie tödlich das enden konnte, wenn man nicht darauf vorbereitet war. Senet ist ein stolzer, starker Krieger und der wohl beste Beschützer den Desheret jemals hervorbrachte. Doch diese Perfektion hatte auch einen hohen Preis, denn der Kampf mit den Schatten forderte viele Opfer. Quasi seine gesamte Familie und Blutlinie wurde von diesen ausgelöscht, was auch ein Grund ist für seine Distanzierte Art.

AVATAR:
Mark Dacascos oder Byung-hun Lee vielleicht?


Bild


YUM KAAX
Der dritte Tempel liegt im Herzen des tropischen Urwalds von Brasilien. Das Element Erde ist hier tief verwurzelt. Grün und dicht, umwuchert von Blattwerk und Natur, selbst für Unsterbliche nicht leicht zu finden. Die Böden und Wände bestehen hauptsächlich aus Obsidian, denn hier perfektionierte man die Kunst mit diesem Material Gegenstände (und auch Waffen) zu erschaffen. Seine Bewohner bestehen hauptsächlich aus Hexen, Druiden und ihren Beschützern, die alle samt Werkatzen sind. Sie werden „Siyaj“ genannt und erfüllen eine nahezu identische Funktion wie ihre „Brüder und Schwestern“ des Desheret-Hains. Dominant ist hier die Gattung der Jaguar-Werkatze. Dies sind Kampferprobte Werkatzen. In der Gestalt des Menschen, wie auch der Katze verstehen sie ihr Handwerk bestens. Die Obersten Siyaj werden Sum genannt.


Bereits bespiele Chars aus dieser Ecke wären:
Die Zwillinge Sin und Jo.



DIE HOHEPRIESTERIN
ILLAI


Illai ist die derzeitige Hohepriestern und oberste Hexe in Desheret. Ihr Element ist die Erde und inzwischen zählt sie stolze 70 Jahre. Manche nennen sie auch liebevoll „Mami Illai“, da sie in Yum Kaax nicht geboren wurde, sondern einst zum Stamm der Fahrenden Leute gehört hatte. Vor vielen Jahren kamen sie hier her und blieben auch. Illais Tochter und deren Töchter wuchsen in Yum auf, sie selbst jedoch nicht, was ihrer Treue jedoch nie einen Abbruch tat. Schon als junges Mädchen zeigte ihre Begabung in der Magie ein großes Talent, welches sie im Hain nur noch perfektionieren musste. Nun ist sie seit bestimmt 30 Jahren die oberste Hexe hier, die auch noch von allen sehr geliebt wird. Illai ist eine Herzensgute Person. Voller Güte und Wärme, die absolute Verkörperung einer liebenswürdigen Großmutter, was sie auch zu jedem Zeitpunkt ausstrahlt. Doch wer sich nur davon einfangen lässt, fällt schnell in eine Falle, denn Illai ist auch mit allen Wassern gewaschen. Hat so viel gesehen und erlebt. Der Schutz des Hains ist ihre oberste Lebensaufgabe und diese nimmt sie – trotz all der Güte – sehr ernst. So Gütig sie sein kann, genau so streng und hart kann sie auch durchgreifen. Selbst wenn es ihr das eigene Herz bricht. Wenn es jedoch keine Krise zu bewältigen gibt, schafft sie es auch heute noch das halbe Tal zu versammeln, während sie von den alten Legenden erzählt. Die junge Hexe des fahrenden Volkes verschwand nie gänzlich aus ihrem Geist und mit ihr kam auch dieser gewisse Flair hinzu. Sie sorgte für viele positive Veränderung innerhalb der Gemeinschaft und wird dies auch weiterhin tun, bis sie eins Tages zu Staub wird.

Das Ava ist freigestellt.



MAELI
Name änderbar • Die erste und oberste Sum • ca. 3000 Jahre alt • Katzenart: Jaguar


Bild
Die erste Sum ist die älteste Beschützerin des Hains. Mit ihren 3000 Jahren hatte sie schon so manchen Wandel in der Welt miterlebt. Sie weiß wie die Welt funktioniert, hat auch schon außerhalb davon gelebt, doch ist und bleibt Yum Kaax ihr Zuhause. Das ist ihre Lebensaufgabe. Ob sie hier geboren wurde, oder von außen dazu kam ist freigestellt. Wichtig wäre nur dass sie absolut Loyal ist ihrem Zuhause gegenüber und es mit Herzblut beschützt. In ihrer Entscheidungsgewalt steht es Siyaj als solche zur Ausbildung zuzulassen und damit auch die Liga der Beschützer zu erweitern, oder aus den bestehenden Beschützern weitere Sum zu ernennen. So war sie auch die erste, die vor Jahren zwei Neuankömmlinge aufnahm; Sin und Jo. Zwei Werpanther deren Lebensgeschichte gewiss keine leichte war. Assassinen und mehr Schatten als Licht, standen die meisten Wächter ihrer Aufnahme mit Skepsis gegenüber. Nicht aber die oberste Sum, denn ihre Schwester war es, die diese Beiden aus dem Kälteschlaf befreite. Sich um Jo und Sin kümmerte, bis sie in der Neuzeit Fuß fassten. Leider starb sie, aber die Zwillinge fanden über ihre Notizen einen Hinweis auf diesen Ort, so dass sie den Hinweisen folgten und schlussendlich in Yum Kaax landeten. Maeli wurde zur wichtigsten Bezugsperson der beiden. Das und vieles mehr kann gern noch näher besprochen werden mit Sin und Jo. Alles andere ist der Fantasie des Spielers überlassen.


Avatar:
Rosario Dawson vielleicht?



CYR
Name änderbar • ca 1000 Jahre alt • Sohn der ersten Sum • Werkatzenart freigestellt

Er ist der Sohn der ersten Sum und hat sich seine Stellung redlich verdient. Seine Mutter ist und wahr ihm immer ein großes Vorbild. Er liebt seine Heimat und folg dem Beispiel seiner Mutter in jeder Hinsicht. Das macht ihn aber nicht zu einem hörigen Sohnemann. Er weiß nur was es bedeutet Respekt zu empfinden und auch wie kostbar dieser Ort ist, den die Werkatzen seit Jahrtausenden beschützen. Alles andere ist dem Spieler überlassen. Hier gibt es viel Raum für eigene Kreativität. Sin würde sich allerdings freuen, wenn die beiden eine enge Freundschaft entwickelten und nun auch pflegen. Lange Zeit unterstanden sie Cyr´s Team, bis div. Ereignisse dazu führten, das Sin selbst in den Rang eines Sum erhoben wurde. (Ingamespielzeit Januar 2015 wurde er im Rang erhoben)


Avatar:
Chadwick Boseman vielleicht?



IZENI
Name fix • 22 Jahre alt • Werkatzenart: Jaguar

Bild
Izeni ist im Hain geboren und eine der jüngsten Siyaj des Hains. Sie befindet sich noch in der Ausbildung und obwohl sie ein enormes Talent zeigt, zählt sie doch zu den „Sorgenkindern“ der Sum. Stur ist sie. Dickköpfig. Leidenschaftlich. Überaus jung und voller Ideale, doch fehlt es ihr massiv an Erfahrung und Reife, um zu verstehen das die Welt nicht nur aus Schwarz oder Weiß besteht. Aus diesem Grund wurde sie Sin zugeteilt, um ihre Ausbildung unter seiner Anleitung zu beenden, denn dieser Panther ist selbst eine wandelnde Schattierung mehrerer Graustufen. Izeni fühlt sich zu ihrem Ausbilder hingezogen und zu gleich auch weckt er immer wieder ihren Unmut, da sie ihn einfach nicht versteht. Bzw. es fällt ihr schwer seine Entscheidungen nachzuvollziehen. Sin beschreitet oft unkonventionelle Wege. Passt sich allen Situationen an und trifft auf dieser Basis auch Entscheidungen, die Izeni selten nachvollziehen kann. Es herrscht also eine gewisse Spannung zwischen Ausbilder und Schüler. In welcher Art sich das irgendwann weiterentwickelt, wäre eine Sache des Spielverlaufs (oder der Absprache). Izeni ist in jedem Fall eine tapfere Wächterin mit einem guten Herzen, aber sie ist noch dabei sich zu entwickeln und ihren „Platz“ im Gefüge zu finden. Vielleicht ist sie auch nicht ganz so einfach, weil sie bereits schlimme Erlebnisse hinter sich hat? Das wäre dem Spieler und seinen Ideen überlassen.

Avatar:
Alycia Debnam Carey vielleicht? Katerina Graham?
Ist so ziemlich freigestellt. Sie sollte nur auf jedenfall intensiv helle Augen haben.


JESIA
Name änderbar • Alter ist freigestellt • Werkatzenart ist freigestellt

Bild
Jesia kam als Hilfesuchende zum Hain. Ungewollt wurde sie Opfer eines Angriffs des Enigma-Kults. Die Darach Scará, die man auch als „die Rache“ oder „Avina“ kennt, führte einst Experimente an ihr durch. Welcher Art genau ist bis heute nicht bekannt. Sin und Jo gelang es (vor wenigen Jahren) die schwer verletzte Katze aus den Fängen ihrer Peiniger zu befreien. Hier konnte man ihr helfen wieder gesund zu werden, wo hingegen all ihre Freunde und Familienmitglieder Opfer des dunklen Zaubers wurden und starben. Sie selbst überlebte nur sehr knapp und spürt auch heute noch die Wunden dieser Tortur. Heute – Jahre später – gehört sie jedoch zu den besten Sijai des Hains und wird bereits als mögliche Sum in Betracht gezogen. Sie ist ein gezeichneter, aber längst nicht mehr gebrochener Charakter. Ihr Mut und ihre Leidenschaft im Kampf gegen die Enigma ist bezeichnend für diese Rolle. Alles weitere wäre Auslegungssache des Spielers.

Avatar:
Denise Vasi vielleicht?


CAVEN UND SHANI
Name änderbar • Alter freigestellt • Werkatzenart freigestellt


Caven und Shani sind seit vielen Jahren ein sich liebendes Ehepaar und führende Mitglieder der Sum. Sie sind meisterhafte Ausbilder und treue Wächter, die aber auch temporär außerhalb von Yum Kaax gelebt haben. Wie sie sich kennenlernten, seit wie vielen Jahren genau sie schon zusammen sind, oder ob sie vielleicht sogar Kinder haben, wäre den Spielern freigestellt. Wichtig wäre das sie – wie alle anderen auch – treu zum Hain stehen.

Avatar: Freigestellt




Bild



BEI INTERESSE BITTE HIER MELDEN
ODER DIREKT ANS TEAM WENDEN



Antworten